Reisebericht: Unser Aufenthalt auf Lanzarote

Fischerboote am Strand von Arrecife, Lanzarote

Lieber Gustav, auf dem heutigen Weg nach Lanzarote habe ich vom Bett aus die Sonne am Horizont aufgehen sehen. Ich mag es so sehr, bei offenem Fenster zu schlafen, dem Rauschen des Meeres zu lauschen, dazu das seichte Schaukeln unseres Schiffes. Die Fahrt von Gran Canaria nach Lanzarote hat gar nicht lange gedauert – bereits um 8.00 Uhr hatte die AIDAsol im Hafen von Arrecife festgemacht und wurde zum Landgang freigegeben. Bei schönstem Wetter haben wir nun bis 19.00 Uhr Zeit, die Insel zu erkunden. Und die Möglichkeiten für Ausflüge auf Lanzarote sind vielfältig – sie reichen von einer langen Inselrundfahrt bis zum entspannten Badespaß im türkisblauen Wasser am schwarzen Vulkanstrand.

Unsere Reiseroute auf Lanzarote; Arrecife

Ausgangspunkt bei der Reise mit dem Schiff ist die Inselhauptstadt Arrecife, gelegen im Westen der Insel. Es gibt im Hafen von Arrecife zwei Liegeplätze für Kreuzfahrtschiffe: La Boca de Puerto Naos und Muelle de los Mármoles. Vom etwas näher gelegenen La Boca de Puerto Naos gelangt man mit dem Shuttlebus oder in gut 15 Minuten Fußweg in die Stadt. Wir hatten uns entschieden, den Ort erst einmal zu Fuß zu erkunden und die 1,5 Kilometer vom Liegeplatz zu laufen. Unser Ziel war die Meerwasserlagune Charco de San Ginés mit den vielen Fischerbooten vor einer strahlenden Kulisse dieser weißen kleinen Häuser.

Blaue Brücke mit Blick auf die Meerwasserlagune von Arrecife, Lanzarote

Auf der anderen Seite in Richtung Meer befindet sich eine alte Verteidigungsanlage, die heute das Museum für zeitgenössische Kunst beherbergt.

Blick auf das 'Castillo de San Jose Museum' in Arrecife

  • Eintrittspreise: 4,- Euro; Kinder (7-12 Jahre) 2,- Euro
  • Öffnungszeiten: täglich 10-20 Uhr
  • Castillo San Jose

Nicht weit entfernt von der Lagune befindet sich die Fußgängerzone Calle León y Castillo mit vielen kleinen Cafés und Boutiquen. Über die Calle Rambla Medular zurück zum Hafen macht dieser kleine Leuchtturm die Runde komplett.

Leuchtturm im Hafen von Arrecife

Tipps für den Landausflug mit AIDA

Hier kamen für uns die folgenden in die engere Auswahl. Schnell sein lohnt sich; viele der angebotenen Touren hatten schon vor Reiseantritt nur noch wenige bis gar keine freien Plätze mehr verfügbar.

  • Wanderung in den Feuerbergen – Entdecken Sie die beeindruckende Kraterlandschaft zu Fuß! (4:30 Std.)
  • Trekking im Tal der 1000 Palmen und Vulkanhöhle – Wandern Sie an dem höchsten Punkt Lanzarotes! (5:00 Std.)
  • Mit dem U-Boot in die Unterwasserwelt – Erlebnis Unterwasserwelt & Bummel durch Puerto Calero (3:00 Std.)
  • Mit dem Bike auf den Spuren von César Manrique – Soft-Aktiv-Bikingtour (ca. 32 km // 350 hm // 5:00 Std.)

Unsere erste Wahl fiel auf die Tour mit dem U-Boot; also ging es am Nachmittag mit dem Bus nach Puerto Calero die Unterwasserwelt erkunden.

Fahrt mit dem U-Boot in Puerto Calero

Zurück auf dem Schiff bietet sich abends beim Auslaufen aus dem Hafen ein herrliches Farbspiel – so lassen sich die Eindrücke vom Tag am allerbesten verarbeiten. Der Blick schweift in die Ferne, die Reise geht weiter. Weiter nach Cádiz.

Herzlichst: Franziska

Wolkendurchzogener Sonnenuntergang vor Lanzarote